Werkstatt

„Können wir das schaffen?“, „Ja, wir schaffen das!“

 

Wie Bob, der Baumeister, so haben auch wir unsere eigene Werkstatt in der Kinderkrippe Teddybär. Es ist faszinierend, wie man eine Werkstatt aus einer alten Abstellkammer zaubern kann. Nun haben wir die Möglichkeit, diese regelmässig zu nutzen und genau dies tun wir. Wir erforschen, beobachten und probieren gerne aus. Es gibt so vieles in einer Werkstatt zu entdecken und dabei zu lernen. Unsere Werkstatt ermöglicht uns spielerisch, in verschiedene Rollen einzutauchen, so wie Bob, der Baumeister. Wir sind Handwerker, und der Raum sowie auch die Werkzeugmaterialien bieten uns die Chance, feinmotorische Fähigkeiten weiter zu entfalten und als Gruppe eine angenehme Spiel- und Erfahrungsatmosphäre zu schaffen. Ebenfalls haben wir die Möglichkeit, unserer Kreativität und Fantasie freien Lauf zu lassen. Durch unser Projekt „Werkstatt“ weckte es in uns Interesse, und wir wollten immer mehr über die Werkstatt erfahren. Selbstständig können wir bohren mit einer echten Bohrmaschine, feilen, schleifen, kleben, sägen etc. Das bereitet uns grossen Spass und ist sehr aufregend. Während des Projekts sind uns viele Fragen durch den Kopf geschwirrt. Zum Beispiel: Wie hält man ein Werkzeug richtig? Und für was benötigt man es überhaupt? Wie heisst das Werkzeug? Mit Hilfe von Büchern, Geschichten und eigenen Erfahrungen haben wir einen Einblick bekommen und unsere Fragen auflösen können. Wir haben gelernt, wie man mit den einzelnen Werkzeugen umgeht und zu welchem Zweck sie da sind. Deswegen mögen wir unsere Werkstatt und gehen sie auch häufig besuchen. Auf diese Weise können wir unseren Alltag abwechslungsreicher gestalten.

 

Falls ihr einmal Hilfe braucht, so können wir euch problemlos gute Ratschläge geben und auch Fragen beantworten, denn wir sind Handwerker und haben uns schon eingeübt, was das Werken mit Werkzeugen betrifft.