Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept

Ihr Kind soll sich in der Kinderkrippe Teddybär seelisch, geistig, körperlich und sozial optimal entfalten können. Darauf ist unser pädagogisches Konzept ausgerichtet.

Geborgenheit und anregendes Umfeld

Sicherheit, Geborgenheit und Vertrautheit sind die Basis, damit sich ein Kind gut entfalten kann. Wir gestalten die entsprechende Atmosphäre dafür.

Gleichzeitig ist auch ein abwechslungsreiches und herausforderndes Lernumfeld wichtig, in welchem das Kind seine geistigen, sprachlichen und motorischen Fähigkeiten üben kann.

Selbständigkeit und Selbstvertrauen sind wichtige pädagogische Ziele. In den Gruppen trainieren und erweitern die Kinder zudem  ihr Sozialverhalten.

Spielerische Sprachentwicklung

Mit Hilfe der Sprache erobert das Kind die Welt und stellt soziale Interaktion her. Das Kind wird durch die zunehmende Fähigkeit, sich verbal auszudrücken, unabhängig und selbstbewusster.

Die Krippe lässt den Kindern Zeit und Raum, sich auf ihre Weise auszudrücken und ihre Meinung darzulegen.

Sie fördert die Sprachentwicklung in Formen, die den Kindern Spass bereiten: Bilderbücher betrachten, Geschichten erzählen und darüber sprechen, Reime, Gedichte, Lieder, Rollenspiele, Bilder und Dinge betrachten − und vor allem immer mit den Kindern im Gespräch bleiben.

Viel Bewegung

Bewegung heisst Entwicklung. Kinder brauchen Bewegung, um all ihre Sinne ausprobieren und entwickeln zu können. Über Bewegung erfahren sie die Welt und sich selbst. Bewegung stellt eine Beziehung zwischen Körper und Intellekt her.

Deshalb legt die Krippe grossen Wert darauf, den Kindern viele Bewegungsmöglichkeiten und -anreize zu bieten:  Einteilung der Räume, Spielmaterial, Garten, Besuch der Turnhalle Hofacker, Spaziergänge in Feld und Wald, Ausflug zum benachbarten Spielplatz etc.

Gesunde Ernährung

Auch auf gesunde – und wo nötig – individuelle Ernährung wird geachtet. Dafür beschäftigt die Krippe eine eigene Köchin.

Intensive Zusammenarbeit mit den Eltern

Um ein Vertrauensverhältnis zum Wohle des Kindes aufzubauen, ist eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig. So wird beispielsweise die Eingewöhnungszeit zusammen mit den Eltern gestaltet.

Erfahren Sie mehr über den Krippenalltag.